International

Zehn Tote und 38 Verletzte bei Busunglück in China

Bei einem Busunglück in China sind zehn Menschen ums Leben gekommen. Weitere 38 wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag berichtete. Ein Zementlaster prallte im Südwesten des Landes auf einen Reisebus mit 47 Insassen. Das Unglück ereignete sich am späten Donnerstagabend im Kreis Yun nahe der Stadt Lincang in der Provinz Yunnan.

Der Bus, der auf dem Weg von Gengma in die Provinzhauptstadt Kunming war, überschlug sich. Neun Insassen waren sofort tot. Ein Opfer erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 25.06.2018 um 09:32 auf https://www.sn.at/panorama/international/zehn-tote-und-38-verletzte-bei-busunglueck-in-china-109480

Meistgelesen

    Schlagzeilen