Verrückt

Ziegen legten U-Bahn in New York lahm

Zwei Ziegen haben den U-Bahn-Verkehr in New York für mehrere Stunden gestört. Die schwarz-weißen Tiere waren am Montag auf die oberirdischen Gleise der Linie N in Brooklyn gelaufen, wie die New Yorker Verkehrsbetriebe mitteilten. Daraufhin musste die Linie umgeleitet werden. Die New Yorker Polizei fing die Ziegen ein und brachte sie in ein Tierheim, sodass der U-Bahn-Verkehr zwei Stunden später wieder normal ablaufen konnte. Woher die Ziegen kamen und wie sie auf die Gleise gelangten, war unklar. Es sei das erste Mal gewesen, dass der U-Bahn-Verkehr in New York durch Ziegen gestört worden sei, hieß es von den Verkehrsbetrieben.

Quelle: SN, Dpa

Aufgerufen am 15.12.2018 um 10:49 auf https://www.sn.at/panorama/international/ziegen-legten-u-bahn-in-new-york-lahm-39062359

Kommentare

Schlagzeilen