International

Zoll in Amsterdam entdeckt 259 Reptilien in Koffern

Am Amsterdamer Flughafen sind 259 in Koffer gezwängte Reptilien sichergestellt worden. Zehn Tiere seien tot gewesen, teilten die niederländischen Zollbehörden am Montag mit. Drei Spanier seien festgenommen worden. Ihnen werde die illegale Einfuhr von Reptilien und Tierquälerei vorgeworfen.

Die illegale Fracht aus Mexiko war den Angaben zufolge bereits am Samstag entdeckt worden. Einige der Tiere, darunter 14 Chuckwalla-Echsen, stehen auf der Liste gefährdeter Arten. Den Verkaufswert der Reptilien, die in vier Koffern versteckt waren, bezifferte der niederländische Zoll auf etwa 80.000 Euro.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 21.09.2018 um 09:58 auf https://www.sn.at/panorama/international/zoll-in-amsterdam-entdeckt-259-reptilien-in-koffern-1093366

Schlagzeilen