International

Zwei Brasilianer beim Eindringen ins Kolosseum abgestürzt

Zwei brasilianische Touristen, die in der Nacht auf Montag versucht haben, über ein hohes Gitter zu klettern und so ins Kolosseum einzudringen, sind vier Meter abgestürzt.

Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen wegen Terrorgefahr.  SN/APA (Archiv/AFP)/ANDREAS SOLARO
Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen wegen Terrorgefahr.

Wie die Polizei berichtete, wurden ein 31-Jähriger und sein 33-jähriger Kompagnon mit Verletzungen ins Spital eingeliefert. Einer der beiden erlitt eine Beckenfraktur. Beide Männer wurden von der Polizei angezeigt.

Das Kolosseum, das Wahrzeichen Roms, wird jährlich von sechs Millionen Touristen besucht. Wegen Terrorgefahr wurden die Sicherheitsvorkehrungen rund um das Amphitheater drastisch verschärft.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 08:40 auf https://www.sn.at/panorama/international/zwei-brasilianer-beim-eindringen-ins-kolosseum-abgestuerzt-524377

Schlagzeilen