International

Zwei Männer nach Frauenmord in Indien zum Tod verurteilt

Ein Gericht in der indischen Hauptstadt Neu Delhi hat zwei Männer für den Mord an einer Frau im Jahr 2009 zum Tode verurteilt. Ein dritter Mittäter erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe. Das bestätigte die Polizei. Gegen das Urteil vom Mittwoch können noch Rechtsmittel eingelegt werden.

Die für indische Verhältnisse harte Strafe begründete Richter Sandeep Yadav laut einem Polizeisprecher damit, dass die Täter ungewöhnlich brutal und kaltherzig gewesen seien. Sie stehen noch wegen zwei weiteren Mordfällen vor Gericht.

Laut Nachrichtenagentur IANS betonte Yadav zudem, dass ein mildes Urteil in diesem Fall ein falsches Signal aussenden würde. In Zeiten zunehmender Gewalt gegen Frauen müssten die Gerichte Härte zeigen.

Angriffe auf Frauen sind in Indien seit Dezember 2012 besonders in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Damals vergewaltigte eine Gruppe junger Männer eine Studentin in einem Bus in Neu Delhi, sie starb später an ihren Verletzungen. Der Fall löste eine Verschärfung der Strafen für Gruppenvergewaltigungen aus. Neu Delhi ist laut der jüngsten Kriminalitätsstatistik aus dem Jahr 2014 die für Frauen gefährlichste Stadt des Landes.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 13.11.2018 um 01:43 auf https://www.sn.at/panorama/international/zwei-maenner-nach-frauenmord-in-indien-zum-tod-verurteilt-1136266

Schlagzeilen