International

Zwölf Polizisten bei Busunglück in Peru getötet

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens zwölf Polizisten ums Leben gekommen. 13 weitere Beamte seien verletzt worden, als der Bus in der Region Apurimac im Süden des Landes von der Straße abkam und in eine 500 Meter tiefe Schlucht stürzte, wie Polizeichef Vicente Romero am Dienstag im Fernsehsender ATV sagte.

Die Schwerverletzten seien mit Hubschraubern in ein Krankenhaus in der Stadt Cusco gebracht worden. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Die Polizisten waren laut einem Bericht der Zeitung "El Comercio" für den Schutz von Regierungsdelegationen abgestellt, die zur Beilegung sozialer Konflikte in der Region erwartet wurden.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.09.2018 um 05:29 auf https://www.sn.at/panorama/international/zwoelf-polizisten-bei-busunglueck-in-peru-getoetet-591403

Schlagzeilen