International

Zwölf Saisonarbeiter bei Autounfall in Süditalien gestorben

Zwölf Tote und drei Verletzte hat am Montag ein Verkehrsunfall im Lesina unweit der süditalienischen Stadt Foggia gefordert. Bei den Todesopfern handelt es sich um afrikanische Saisonarbeiter, die auf dem Rückweg von der Paradeiserernte waren. Der Lieferwagen mit den Migranten prallte gegen einen mit Paradeisern beladenen Lkw.

Laut italienischen Medien befindet sich keiner der Verletzten in Lebensgefahr. Zu ihnen soll auch der Lenker des Lieferwagens mit bulgarischem Kennzeichen zählen, mit dem die Saisonarbeiter unterwegs waren.

In derselben Gegend hatte sich erst am Samstag ein ähnlicher Unfall ereignet, bei dem vier Migranten, die ebenfalls als Saisonarbeiter eingesetzt wurden, tödlich verunglückt waren. Vier weitere Männer wurden schwer verletzt.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:45 auf https://www.sn.at/panorama/international/zwoelf-saisonarbeiter-bei-autounfall-in-sueditalien-gestorben-38463799

Schlagzeilen