Kinder

Eine Bande für die ganze Kinderwelt

30 Kerzen auf der Torte - der Autor Thomas Brezina hat einen guten Grund zu feiern. Seit drei Jahrzehnten ermittelt nun schon seine Knickerbocker-Bande.

Thomas Brezina schreibt für abenteuerlustige junge Leser. SN/beck
Thomas Brezina schreibt für abenteuerlustige junge Leser.

Die Abenteuer der Knickerbocker-Bande faszinieren bis heute Kinder auf der ganzen Welt - es gibt bereits mehr als hundert Fälle und stellt euch vor, die Geschichten wurden mittlerweile sogar in 35 Sprachen übersetzt. Die vier Bandenmitglieder Poppi, Lilo, Axel und Dominik lösen knifflige Rätsel, gehen gemeinsam durch dick und dünn und geben nie auf.

"Meine Geschichten sollen wie eine Achterbahnfahrt sein", erzählt der Autor, "da geht es rauf und runter, es wird auch mal wild, aber zum Schluss weiß man, dass alle gut ankommen."

Kann er sich an einen Fall der Knickerbocker-Bande besonders erinnern? "Da fällt mir ,Das Phantom der Schule' ein. In diesem Buch beschreibe ich teilweise die Schule, in der ich selbst gesessen bin", verrät der Autor. Als Kind habe er sich ausgemalt, was für Abenteuer in den verwinkelten Gängen stattfinden könnten.

Sein neuester Fall "Geheimplan gefährliche Tiere" spielt im Tiergarten Schönbrunn. "Das Tolle beim Geschichtenschreiben ist auch, dass man selbst viel dabei lernen kann", sagt Thomas Brezina. Dieses Mal hat er Spannendes über gefährliche Tiere erfahren und dieses Wissen vermittelt er in seiner Geschichte. Das Coole ist außerdem: Alle Tiere, die im Buch vorkommen, kann man im Zoo auch wirklich sehen.

Und wie fliegen ihm all seine Ideen zu? "Ich sehe die kleinsten Dinge und daraus können in meinem Kopf ganze Abenteuer entstehen."

Seine allererste Geschichte hat Thomas Brezina verfasst, da war er gerade mal acht Jahre alt: "Die Maus auf dem Jupiter" umfasste 30 Seiten, alles mit der Hand geschrieben.

Welchen Tipp hat der Experte nun für alle Kinder, die auch gern Schriftsteller werden wollen? "Hinsetzen und schreiben - das ist das Einzige, was nötig ist." Seine Eltern haben ihn immer gefördert und unterstützt. Dabei war Deutsch in der Schule gar nicht mal sein bestes Fach.

Bei all den fantastischen Welten, die sich Thomas Brezina bis heute ausgedacht hat, hat sich seine Art zu schreiben nie verändert. Er weiß: "Das Wichtigste für Kinder ist die Sehnsucht nach Freundschaft, nach Zusammenhalt. Und sie wollen Rätsel lösen, etwas erleben und entdecken." Er greift dabei immer wieder aktuelle Themen auf, beschäftigt sich mit dem Zeitgeschehen. Was sich in den vergangenen 30 Jahren verändert hat: Es gibt mehr Bilder zu den Geschichten. So möchte Thomas Brezina auch die Kinder ins Boot holen, die vielleicht nicht so gern lesen. "Ich habe immer alles drangesetzt, dass Kinder beim Lesen etwas erleben, und das werde ich auch weiterhin so tun. Lesen soll ein Abenteuer sein."

Zur Person
Thomas Brezina wurde am 30. Jänner 1963 in Wien geboren und ist Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbuchautor, Drehbuchautor, Fernsehmoderator und Produzent. 1990 hat er das erste Buch über die Knickerbocker-Bande geschrieben. Drei Jahre später ist Tom Turbo, eine Detektivserie über ein Fahrrad, entstanden, aus der auch eine interaktive Detektivsendung geworden ist. Seit 2008 ist er verantwortlich für "okidoki", das Kinderprogramm des ORF. Für sein Werk hat er einige Auszeichnungen bekommen, u. a. das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. Derzeit lebt er in Wien und London. Privat engagiert er sich für benachteiligte Kinder und ist seit 1996 offizieller Botschafter von UNICEF Österreich.


Aufgerufen am 01.12.2020 um 11:55 auf https://www.sn.at/panorama/kinder/eine-bande-fuer-die-ganze-kinderwelt-94876960

Kommentare

Schlagzeilen