Kinder

Was ein alter Baum so alles erlebt

Die Linde ist der Baum des Jahres 2021. Warum Bäume für die Menschen so wichtig sind und wie alt sie werden können.

Die Plainlinde auf dem Plainberg: 2021 ist die Linde Baum des Jahres. SN/apa
Die Plainlinde auf dem Plainberg: 2021 ist die Linde Baum des Jahres.

Im Norden von Salzburg steht auf dem Plainberg stolz und mächtig neben der Kirche von Maria Plain die 111 Jahre alte Plainlinde - ja genau, dieser Baum hat sogar einen eigenen Namen. Im Jahre 1910 wurde die Plainlinde gepflanzt. Damals waren vermutlich noch nicht einmal eure Urgroßeltern auf der Welt. Der 15 Meter hohe Baum mit einem Kronendurchmesser von 13 bis 15 Metern hat miterlebt, wie sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die ersten Autos auf Salzburgs Straßen bewegten. Er hat zwei Weltkriege erlebt und Bombenangriffe auf die Stadt Salzburg. Er stand ganz ruhig an derselben Stelle, als 1969 die ersten Menschen den Mond betraten. Und wie es aussieht, kann ihm auch Corona nichts anhaben.

Niemand würde auf die Idee kommen, die Plainlinde zu fällen, um ihr Holz im Ofen einzuheizen. Und damit auch niemals jemand auf diese Idee kommt, wurde der Baum 1987 zum Naturdenkmal erklärt und steht unter Naturschutz so wie die ganze Gegend rund um die Wallfahrtskirche.

Jedes Jahr wird in Österreich ein Baum des Jahres gewählt, 2021 ist das die Linde. Es gibt auch Insekten, Nutztiere, Moose, Reptilien, Spinnen, Pilze oder auch Blumen des Jahres. Mit der Ernennung will man "Bewusstsein für eine bestimmte Art oder einen Lebensraum schaffen", heißt es beim Naturschutzbund Österreich, der die Natur vor Bedrohungen schützt.

Unweit der Plainlinde werden bald Bagger in einem großen Garten auffahren. Dieses Grundstück steht nicht unter Naturschutz. Es ist Bauland, darum kann sein Besitzer mit den Bäumen machen, was er will. Er lässt dort Wohnungen bauen. In Salzburg sind viele Familien auf der Suche nach Wohnraum, daher wird auch viel gebaut. Die Bäume, die bis zu 60 Jahre alt sind, sind im Weg. Sie werden gefällt.

Für die Menschen, die in der Nachbarschaft leben, ist das sehr traurig. Sie mögen den Blick auf die Bäume, die ihnen im Sommer Schatten spenden, wenn die Hitze in Zeiten des Klimawandels kaum auszuhalten ist. Sie genießen auch - gerade weil sie nicht weit entfernt von einer viel befahrenen Straße leben - die gute Luft, die von den Bäumen produziert wird. Wie Kraftwerke wandeln Bäume mithilfe der Sonne Wasser und Kohlendioxid in Traubenzucker um, das nennt sich Photosynthese. Dabei entsteht Sauerstoff, ohne den kein Leben auf der Erde möglich wäre. Ein Baum erzeugt jährlich so viel Sauerstoff, wie zehn Menschen zum Atmen brauchen. Rund 300.000 Quadratkilometer Wald werden weltweit jährlich abgeholzt. Etwa die Hälfte davon ist Regenwald - er weicht riesigen landwirtschaftlichen Plantagen.

Wie alt ein Baum werden kann? Forscher haben 2008 in Schweden eine Fichte entdeckt, die 9550 Jahre alt sein soll. Dagegen ist die Plainlinde wie ein Baby.

Hast du schon einmal einen Baum gepflanzt?

Aufgerufen am 06.03.2021 um 06:07 auf https://www.sn.at/panorama/kinder/was-ein-alter-baum-so-alles-erlebt-99300619

Kommentare

Schlagzeilen