Klimawandel

Alpen reagieren empfindlich auf Klimawandel

Wandel. Es wird wärmer und daher gedeiht manches besser in Österreich. Aber nicht alles in der Natur reagiert erwartungsgemäß.

Der Hallstätter See bildet eine Ausnahme und wird auch 2050 noch ein erfrischendes Badevergnügen bieten. SN/sn
Der Hallstätter See bildet eine Ausnahme und wird auch 2050 noch ein erfrischendes Badevergnügen bieten.

Herrliche Badeurlaube an Österreichs zahlreichen Seen zählen zu den besten Freizeitvergnügen in unserem Land. Doch manchen Urlaubern sind die Seen zu kalt. Selbst im Sommer.

Nicht mehr lang, sagen die Klimaforscher. Bis 2050 wird mit einem Temperaturanstieg von zwei bis drei Grad Celsius gerechnet. Was dann alles passieren wird, kann man nicht genau vorhersagen, aber eines weiß man schon: Von diesem Wandel werden besonders die Badeseen im Salzkammergut und in Kärnten betroffen sein.

Das gefällt den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 09:34 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/alpen-reagieren-empfindlich-auf-klimawandel-32152108