Klimawandel

Bald Kohle statt Korallen?

Das Great Barrier Reef vor der Küste Australiens könnte durch Aushubarbeiten bald ersticken.

Es geht um Kohle und viel Geld. Der Hafen am Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens darf ausgebaut werden. Damit ist der Status als Weltnaturerbe in Gefahr. Einige Experten fürchten sogar den Todesstoß für das größte Riff der Erde. Diese massive Industrialisierungswelle entlang des Great Barrier Reef in Australien in den vergangenen Jahren schädigt schon jetzt eines der wichtigsten Ökosysteme der Erde. Zu diesem Schluss kommt ein neuer Report des WWF. Die Umweltschutzorganisation startete im Februar eine internationale Kampagne ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 08:59 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/bald-kohle-statt-korallen-32008708