Klimawandel

Bauwut zerstört Mexikos Mangroven

Selten hat ein Umweltthema die Volksseele derart hochkochen lassen.

Tajamar-Mangroven in Cancún: Schweres Gerät walzte das Terrain nieder. SN/www.picturedesk.com
Tajamar-Mangroven in Cancún: Schweres Gerät walzte das Terrain nieder.

Als einige Vertreter von Mexikos grüner Partei am Ort der Verwüstung demonstrieren wollten, wurden sie von aufgebrachten Umweltschützern davongejagt. "Schämt euch!", hieß es. "Wir haben uns hier den Behörden entgegengestellt, während ihr in euren klimatisierten Büros gehockt seid", so schimpfte Katherine Ender Córdova, Chefin der "Guardianes del Manglar" (deutsch: Hüter der Mangroven). Sie seien doch nur gekommen, um auf symbolische Weise das geplante Tourismusprojekt "Malecón Tajamar Cancún" zu begraben und sich der Protestbewegung anzuschließen, verteidigten sich die Grünen. Doch sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 07:27 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/bauwut-zerstoert-mexikos-mangroven-31550848