Klimawandel

Die große Beschleunigung

Klimawandel ist das gravierendste Beispiel. Die Geo-Anthropologie gibt uns neue Antworten auf alte Fragen.

Der Klimawandel erzeugt extreme Wetterlagen. Noch vor wenigen Monaten war die Salzach stellenweise ausgetrocknet. SN/robert ratzer
Der Klimawandel erzeugt extreme Wetterlagen. Noch vor wenigen Monaten war die Salzach stellenweise ausgetrocknet.

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts läuft die Erde heiß. Buchstäblich. Nicht nur die globale Durchschnittstemperatur ist seither um etwa ein Grad und mehr gestiegen - mit bereits jetzt spürbaren Auswirkungen wie Extemwetterlagen, Überflutungen, schweren Stürmen und Dürren. Die Bevölkerungszahlen, der weltweite Handel und der Konsum haben rasant zugenommen. In einem aus geologischer Sicht atemberaubenden Tempo wurden in den vergangenen Jahrzehnten natürliche Ressourcen geplündert. Der tropische Regenwald und Arten wurden in einem Tempo vernichtet, dass sie sich kaum oder gar nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2022 um 06:23 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/die-grosse-beschleunigung-64245829