Klimawandel

Elektrobus geht nicht? In China schon

Pioniere im Reich der elektrifizierten Mitte. In Shenzhen fahren 16.500 E-Busse - zur vollsten Zufriedenheit der Bürger.

 SN/byd

Europa, der Umwelt-Vorreiter? Die Zweifel an einer Spitzenstellung mehren sich. China meldet eine Reihe von spektakulären Erfolgen: Die dortige Energiewende kommt überraschend schnell voran - ebenso wie die Umstellung auf Elektromobilität. Während man hierzulande vor allem über Schwierigkeiten und Kosten redet, probiert die Techniknation in Asien neue Konzepte einfach im großen Stil aus.

Bestes Beispiel ist die Industriestadt Shenzhen ganz im Süden des Landes. Sämtliche Busse der Stadt fahren bereits elektrisch. Das Ziel ist vor allem sauberere Luft: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:27 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/elektrobus-geht-nicht-in-china-schon-38895700