Klimawandel

Gletscherforscher: "Nur sehr, sehr wenig Eis wird erhalten bleiben"

Experte Fabien Maussion warnt vor mehr Extremwetterereignissen und Felsstürzen - und davor, dass die Erderwärmung die Gletscher in den Alpen großteils zum Verschwinden bringen wird.

Fabien Maussion ist Professor am Institut für Atmosphären- und Kryosphärenwissenschaften der Uni Innsbruck. Der Gletscherforscher, der kürzlich im SN-Saal referiert hat und diese Woche beim COP27-Gipfel in Sharm El-Sheikh präsent ist, erläutert, welche Folgen der Klimawandel für den Alpenraum und seine Bewohner hat.

Global ist die Durchschnittstemperatur in den vergangenen 100 Jahren um 0,8 Grad Celsius gestiegen. In den Alpen aber um 2 Grad. Warum ist das so? Fabien Maussion: Das Plus von 0,8 Grad galt vor ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 08:17 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/gletscherforscher-nur-sehr-sehr-wenig-eis-wird-erhalten-bleiben-129841957