Klimawandel

Hier sind die Helden - und die Dinosaurier

Nichts bleibt verborgen. Die EU-Volksparteien, darunter die ÖVP, sind die großen Bremser beim Klimaschutz.

Wahlnacht in Brüssel: Der konservative Spitzenkandidat Manfred Weber erwähnt Klimaschutz mit keinem Wort. SN/APA/AFP/EMMANUEL DUNAND
Wahlnacht in Brüssel: Der konservative Spitzenkandidat Manfred Weber erwähnt Klimaschutz mit keinem Wort.

Vergangene Woche wurde das Europäische Parlament neu gewählt. Zu den großen Verlierern zählen die konservativen Christdemokraten. Für sie wohl überraschend hat der Kampf gegen die Erderwärmung bei den Wahlen eine gewichtige Rolle gespielt. Noch in der Wahlnacht beschworen daher die Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten, Liberalen und Grünen die Bedeutung einer effizienten Klimaschutzpolitik. Manfred Weber, der Kandidat der Konservativen, erwähnte dagegen das Thema mit keinem Wort.

Wir sahen uns das Abstimmungsverhalten der 751 Abgeordneten im Europäischen Parlament von 2014 bis ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:38 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/hier-sind-die-helden-und-die-dinosaurier-70945012