Klimawandel

Kann man Klimaschutz rechtlich erzwingen?

Wie Klimaabkommen mehr Biss bekommen. An der TU Wien geht man dieser Frage intensiv nach. Auch in Österreich wäre rechtlich einiges möglich.

Längere Dürreperioden, intensivere Niederschläge: Die Folgen des Klimawandels sind auch in Österreich spürbar. SN/apa
Längere Dürreperioden, intensivere Niederschläge: Die Folgen des Klimawandels sind auch in Österreich spürbar.

Die internationalen Abkommen sprechen eine klare Sprache: In Kyoto und in Paris haben sich fast alle Staaten der Welt völkerrechtlich zu Klimaschutzmaßnahmen verpflichtet. Doch wie lässt sich diese Verpflichtung tatsächlich durchsetzen?

Karin Hiltgartner forscht an der TU Wien am Institut für Raumplanung an juristischen und politischen Aspekten von Umweltverträglichkeitsprüfungen. Sie hat nun untersucht, inwieweit Staaten vor Gericht dazu gezwungen werden können, die selbstvereinbarten Regeln auch wirklich zu befolgen. Eine ganze Reihe von Klagen wurde in mehreren Ländern bereits ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 04:47 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/kann-man-klimaschutz-rechtlich-erzwingen-71265277