Klimawandel

Klimaschutz als Konjunkturspritze

Am Beispiel der Autobranche. Staatliche Hilfen soll es nur für saubere Fahrzeuge geben.

Die deutsche Umweltministerin Sevneja Schulze (SPD) kann sich eine Förderung für Pkw mit alternativen Antrieben vorstellen. SN/APA/AFP/POOL/MICHAEL KAPPELER
Die deutsche Umweltministerin Sevneja Schulze (SPD) kann sich eine Förderung für Pkw mit alternativen Antrieben vorstellen.

Die Branche steckte bereits mitten im Umbruch. Die europäische Autoindustrie, allen voran die deutsche, hatte den Abschied vom Verbrennungsmotor jahrelang vernachlässigt und musste nun - durch massiven Druck der technologisch führenden Konkurrenz aus Japan und den USA sowie immer schärfere CO2-Grenzwerte - eingestehen, dass die Richtung radikal geändert werden muss. Milliardeninvestitionen wurden angekündigt. Der Umstieg von Benzin und Diesel auf Strom ist für VW, den weltweit größten Autobauer, ein Gebot der Stunde.

Und dann kam Corona. Absatz und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:24 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/klimaschutz-als-konjunkturspritze-86904826