Klimawandel

Kohle kostet Geld

Staaten helfen dem Klimakiller. Nur in den USA ticken die Uhren anders.

Deutsche Braunkohlemine Garzweiler: 650 Millionen Euro Verlust für die Branche seit Jahresbeginn. SN/APA/AFP/PATRIK STOLLARZ
Deutsche Braunkohlemine Garzweiler: 650 Millionen Euro Verlust für die Branche seit Jahresbeginn.

Die Kohle ist der weltweit größte Klimakiller. Von allen fossilen Brennstoffen setzt Kohle die meisten Treibhausgase frei. Nichts ist dringender als der rasche Abschied von dem schwarzen Stoff - will die Menschheit ihren Planeten nicht vollends aus der Bahn werfen. ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.10.2019 um 07:13 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/kohle-kostet-geld-76074595