Klimawandel

Stahlindustrie will klimafreundlich werden

Das lange Zuwarten kann teuer werden.

ThyssenKrupp-Konzernchef kommt unter Druck. SN/APA/AFP/Ina Fassbender/INA FASSBENDER
ThyssenKrupp-Konzernchef kommt unter Druck.

Die deutsche Stahlindustrie will den Ausstoß von Kohlendioxid senken. Beim Branchenführer Thyssenkrupp laufen groß angelegte Versuche, zu einer weniger klimaschädlichen Produktion zu kommen. Konzernchef Guido Kerkhoff will den Konzern bis 2050 komplett klimaneutral machen.

Das Werk von Thyssenkrupp ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 15.07.2020 um 02:13 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/stahlindustrie-will-klimafreundlich-werden-73231294