Die Sache hat nur einen Haken

Autorenbild

Wasserstoff hat viele Gegner, die überzeugende Argumente vorbringen. Trotzdem ist die deutsche Strategie richtig. Womit Häuser heizen, wenn nicht, wie heute üblich, mit Gas? Wie Hochöfen befeuern, um Stahl herzustellen? Wohin mit dem Strom, wenn tagsüber die Sonne auf die Solarzellen scheint, aber nur wenig Strombedarf herrscht? Von der Hinwendung zum Wasserstoff profitiert zudem genau die Sorte der modernen Old Economy, für die Deutschland bekannt ist. Ihr Erhalt ist besonders wichtig, um die negativen Folgen der Klimawende aufzufangen. Indem der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 08:35 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/standpunkt-die-sache-hat-nur-einen-haken-89050777