Klimawandel

Tesla macht Europa zum Elektro-Hotspot

Die deutsche Autobranche erwacht. Ein US-Konzern zeigt, wie es geht.

Der US-Elektroautohersteller Tesla ist eine verschwiegene Institution. So etwas wie eine Pressestelle gibt es nicht. Auf der Website findet sich unter der Rubrik "Medien" eine allgemeine E-Mail-Adresse, die Anfragen ins Nirwana katapultiert. Wenn es Häppchen an Informationen über Tesla gibt, dann über den umtriebigen Firmenchef Elon Musk persönlich. Allerdings auch nur über seinen Twitteraccount mit seinen mehr als 39 Millionen Followern.

Vor den Toren Berlins, im brandenburgischen Grünheide etwa 50 Kilometer südöstlich der Hauptstadt, zieht Tesla im Rekordtempo ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 08:59 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/tesla-macht-europa-zum-elektro-hotspot-94560292