Klimawandel

Texaner wütend auf Fracking-Firmen

Die Bürger Amerikas haben lange Zeit zugesehen. Aber jetzt regt sich zunehmender Unmut über die Machenschaften der ölfördernden Unternehmen.

In den USA setzen sich inzwischen auch Hollywoodstars wie Daryl Hannah gegen das Fracking ein.  SN/epa
In den USA setzen sich inzwischen auch Hollywoodstars wie Daryl Hannah gegen das Fracking ein. 

Schon seit Tagen roch Steve Jensen den süßlich-erdigen Geruch in der Luft. Doch der Farmer dachte sich zunächst nichts dabei, als er vor etwas mehr als einem Jahr mit dem Traktor lange Bahnen über seine Weizenäcker zog. Diese liegen direkt über der gewaltigen "Bakken"-Öl- und Schiefergas-Formation in Bismarck, North Dakota.

Eines Tages erblickte Jensen von seinem Mähdrescher aus in der Ferne einen schwarzen Teich. "Das sah übel aus", erinnert er sich. Beim Näherkommen begriff er immer mehr das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2021 um 05:38 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/texaner-wuetend-auf-fracking-firmen-32323801