Klimawandel

Volkswagen lässt eine ganze Insel elektrisch fahren

VW startet ein Pilotprojekt. Wie ein griechisches Ferieneiland klimafreundlicher werden soll.

„Eine Blauplause für saubere Mobilität“ – Herbert Diess, VW-Konzernchef. SN/AFP
„Eine Blauplause für saubere Mobilität“ – Herbert Diess, VW-Konzernchef.

"Klimaneutrale Elektromobilität für alle": Dieses Langzeitziel will Griechenlands Regierung gemeinsam mit dem VW-Konzern auf der kleinen Ägäisinsel Astypalea erproben. Großzügige Anreize sollen die Bewohner bewegen, von Verbrennern auf Elektroautos umzusteigen.

Astypalea liegt weitab der großen Touristenströme. Das Eiland, das zur Dodekanes-Inselgruppe um Rhodos gehört, ist zwar mit 96 Quadratkilometern fast so groß wie Sylt, hat mit 1300 Einwohnern aber nicht einmal ein Zehntel so viele Bewohner und begrüßt pro Jahr nur etwa 72.000 Urlauber. Entsprechend ruhig geht es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 02:48 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/volkswagen-laesst-eine-ganze-insel-elektrisch-fahren-95530777