Klimawandel

Wasserstoff soll's richten

Deutschland gibt Gas. Eine eigene Strategie und viel Geld sind im Spiel.

Stahlproduktion von THyssenKrupp in Duisburg. SN/AP
Stahlproduktion von THyssenKrupp in Duisburg.

Die deutsche Regierung hat sich auf Schritte zur Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft geeinigt. "Wir müssen die Potenziale für Wertschöpfung, Beschäftigung und Klimaschutz erschließen und nutzen", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier.
Auch Österreichs Regierung ist dieser Ansicht. "Erneuerbarer Wasserstoff wird eine bedeutende Rolle bei der Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 in Europa spielen", meinte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne). Mehrere Länder forderten die EU-Kommission auf, eine Strategie
für den Ausbau von Wasserstoffenergie vorzulegen. "Ein koordinierter Ansatz ist unabdingbar", sagte die österreichische Ministerin.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 07:21 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/wasserstoff-soll-s-richten-88974862