Klimawandel

Wenig Hoffnung für Eisbären

Im Nordwesten Kanadas ist die Zahl der Tiere wegen des Klimawandels um 40 Prozent gesunken. Im ganzen Land schrumpfen mindestens vier verschiedene Populationen.

Bald nur noch im Zoo zu bestaunen?  SN/ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com
Bald nur noch im Zoo zu bestaunen? 

Den Eisbären macht der Klimawandel zu schaffen. Das arktische Eis schmilzt immer schneller und die Eisbären gelangen nur noch unter großen Mühen auf das Packeis zu den Robben, ihrer Hauptnahrungsquelle. Derart geschwächt, pflanzen sich die Raubtiere immer seltener fort oder verhungern.

Wie dramatisch die Lage für die Eisbären geworden ist, bestätigt jetzt eine neue Langzeitstudie staatlicher Forscher aus Kanada und den USA, die zu Beginn der Woche in der Fachzeitschrift "Ecological Application" veröffentlicht wurde. Danach ist die Population ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 10:23 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/wenig-hoffnung-fuer-eisbaeren-32296969