Klimawandel

Wiener verbrauchen am wenigsten Energie

In mancher Hinsicht ist die "grüne" Millionenstadt Wien aber immer noch Schlusslicht.

Der Österreichische Biomasse-Verband hat den "Atlas der Bioenergie Österreich" veröffentlicht und darin die Bundesländer einem Energiewende-Vergleich unterzogen. Darin zeichnet sich die Bundeshauptstadt durch den geringsten Energieverbrauch und den kleinsten Ausstoß an Kohlendioxid pro Kopf aus.

Obwohl Wien mit fast 1,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland ist, beträgt sein Energieverbrauch nicht einmal die Hälfte des Wertes der wesentlich stärker industrialisierten Bundesländer Ober- oder Niederösterreich. Im Bundesländer-Vergleich verbrauchen die Wiener mit Abstand die wenigste Energie. 83 Gigajoule (oder 23.000 kWh) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:28 auf https://www.sn.at/panorama/klimawandel/wiener-verbrauchen-am-wenigsten-energie-31503700