Lifestyle

Skimode 2016/17: Alles über die neuen Trends

Modische Funktionalität ist diesen Winter 2016/17 angesagt: Ausgefeilte Technik für den Berg geht Hand in Hand mit dem coolen Look für die Stadt. Alles ist möglich, denn längst ist die Skimode auch zur trendigen Freizeitbegleitung avanciert.

Mit einer modischen Skibekleidung kann man schnell zum Hingucker auf der Piste werden. SN/skicircus saalbach hinterglemm leogang fieberbrunn
Mit einer modischen Skibekleidung kann man schnell zum Hingucker auf der Piste werden.
Vor allem Frauen bevorzugen diesen Winter Beeren- und Grautöne.  SN/pixabay wdnetstudio
Vor allem Frauen bevorzugen diesen Winter Beeren- und Grautöne.
Männer hingegen tragen mehr Blau- und Grüntöne. SN/salamon
Männer hingegen tragen mehr Blau- und Grüntöne.
Frauenjacken mit Echt- oder Kunstfell liegen in der Skisaison 2016/17 stark im Trend. SN/michael grössinger/salzburgerland tourismu
Frauenjacken mit Echt- oder Kunstfell liegen in der Skisaison 2016/17 stark im Trend.
Auch für junge Mädchen werden frische Beerentöne empfohlen.  SN/pixabay kovshenya
Auch für junge Mädchen werden frische Beerentöne empfohlen.

Die Skibekleidung eignet sich auch für den Alltag

Funktionalität auf dem Weg ins Büro, moderner Style auf den Skipisten. Das eine schließt das andere nicht mehr aus. Der Mix aus Sport- und Freizeitmode nennt man Athleisure Die Skibekleidung wird immer öfter auch abseits der Piste getragen. Grund ist zum einen, dass der lässige und oft farbenfrohe Style zu jeder Lebenslage passt, zum anderen schafft es die Technik, dass Skijacken immer dünner und leichter werden und trotzdem einwandfrei vor Kälte schützen. Viele Hersteller achten auf eine Balance zwischen Luft-, Wasserdampfdurchlässigkeit und Wärmerückhaltevermögen. Immer öfter ist bei vielen namhaften Skimode Marken die Kombination aus verschiedenen Materialien zu sehen. Merinowolle, Daune, Gore-Membran oder Primaloft sollen vor Wind, Nässe und Kälte schützen.

Die Trendfarben 2017

Orange, Gelb und Beige sind die Farben für den Winter 2016/17. Die farbenfrohen Skihosen und Jacken können bunt miteinander kombiniert oder Ton in Ton getragen werden. Wer es lieber dezenter mag, wird mit den klassischen Farben wie Grau, Schwarz oder Blau sicher glücklich werden.
Feine Farben in unterschiedlichen Nuancen sind diesen Winter trendig: von Pastell über kräftige Beerentöne bis hin zu wolligem Winterweiß und Nude. Zu diesen Farben wird meist dunkle Töne wie Grau Anthrazit oder Schwarz kombiniert. Akzente setzen tiefe Rottöne von Rostrot über Bordeaux bis hin zu einem kräftigen Rot, als Gegensatz kommt die Farbe Blau zum Einsatz, Indigoblau, Petrol und Marine. Aber auch Gelb dient als Akzent. In dieser Farbgruppe werden Gold, Roségold, Bronze und Lime bevorzugt.
Die angesagten Trendfarben 2016/17 erstrahlen besonders in hochwertiger Wolle und Cashmere und sorgen für ein warmes, wohliges Gefühl.

Skimode für Frauen und Männer 2016/17

Bei der Skimode für Frauen sind feminine Farben tonangebend. Farben wie Violett, Pink und kräftige Beerentöne in allen Variationen spielen eine wichtige Rolle. Ein weiterer Hingucker bei den Damen sind spezielle Statements, wie Echt- oder Kunstfell, Stickereien, Echt- oder Kunstlederimitate, Aufnäher und Gürtel. Die Schnitte der Skijacken sind diese Skisaison mehr taillenbetonter, durch Taillen-Stretchbündchen und Gürtel. Aber auch Print und Muster ist diesen Winter ein großes Thema. Der altbekannte Leo-Print und das Blümchenmuster erobern die Skimode 2016/17. Mutige und trendige Damen können dieses auch als All-Over Variationen tragen.

Die Skimode 2016/17 für Männer befindet sich in anderen Farbtönen. Kontrastfarben wie Grün, Blau, Orange aber auch die neutrale Farbe Weiß liegen diesen Winter im Trend. Aber auch auf den Schnitt und Style der Skibekleidung wird diesen Winter besonders geachtet, Skihosen mit urban-gestylten Cargotaschen und Parka ähnliche Skijacken zählen zu den Trends 2017.

Retro-Schick

Neben den farbenprächtigen Outfits geht es auf den Pisten auch nostalgisch zur Sache. Der Retro-Look erinnert an die großen Skifahrer vergangener Zeiten und an die Skimode der 80er und 90er Jahren. Diese coole Skimode ist in Kombination mit Funktionalität der Hingucker in der neuen Wintersaison 2016/17. Angesagte Skibekleidung mit Funktionalität und Langlebigkeit liegt im Trend. Egal ob auf den Pisten im Skigebiet, abseits davon die Hänge hinunter oder auf einen Einkehrschwung in die zahlreichen Hütten Die modische, elegante und zugleich coole Skibekleidung hat längst alle Gipfel erreicht.

Trendig Mode für nach der Skipiste

Besonders angesagt sind lange, schwingende Mäntel aus Wolle. Ein Wintertrend, der sehr gut aussieht und zugleich kuschelig warm ist! Das ist auch ein Modetipp vor allem für Frauen ab 50. Darunter ein feminin-verspieltes Kleid in Seide, Jersey oder Wolle. Diese Kombination ist edel und lässig zugleich. Ein Kleidungsstück für Damen, welches im Winter auf keinen Fall im Schrank fehlen darf, ist ein Poncho. Immer mit von der Partie: Cardigans und Long-Westen, darunter Blusen oder Shirts in Seide, uni oder mit Blütenprint. Weite Hosen sind das absolute Must-have im Herbst und Winter 2016/17, als knöchellange Culotte, elegant lang in feinster Wolle oder als Bootcut-Jean. Als Alternative nach wie vor die beliebten Skinny-Jeans.

(SN)

Aufgerufen am 25.11.2017 um 06:14 auf https://www.sn.at/panorama/lifestyle/skimode-2016-17-alles-ueber-die-neuen-trends-17941

Der Winter ist mehr als Skifahren

Die Bilder aus der Tourismuswerbung gleichen sich wie ein Ei dem anderen. "Es wird kopiert statt kapiert",
kritisiert Markenexperte Klaus-Dieter Koch. Das männliche Erfolgsmuster hat für ihn im Tourismus …

Meistgelesen

    Schlagzeilen