Medien

20 Jahre "Sex and the City": Der große Druck, stets jung bleiben zu müssen

20 Jahre "Sex and the City": Jetzt wird eine Nachfolgeserie gedreht. Kann das gut gehen?

Am Anfang stand eine Zeitungskolumne. Sie wurde von Candace Bushnell zwei Jahre lang für die Wochenzeitung "The New York Observer" verfasst und hieß "Sex and the City". Aus den gesammelten Beobachtungen über Großstadtleben und Paarungsverhalten entstand 1995 ein Buch, das ein Jahr später als Serienstoff an den TV-Giganten HBO verkauft wurde. Der Rest ist Fernsehgeschichte. Die von 1998 bis 2004 gedrehten sechs Staffeln mit insgesamt 94 Folgen decken auf amüsante, massentaugliche Weise Geschlechterklischees auf und haben das Frauenbild, wenn schon ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 02:00 auf https://www.sn.at/panorama/medien/20-jahre-sex-and-the-city-der-grosse-druck-stets-jung-bleiben-zu-muessen-109469185