Medien

Alle Jahre wieder "Kevin" - warum wir so gern dieselben Weihnachtsfilme schauen

Beliebte Weihnachtsfilme feiern dieses Jahr Jubiläum. Dagegen haben es neue Produktionen schwer, zum Kulthit zu werden. Warum schauen wir jedes Jahr dieselben Filme?

Macaulay Culkin in der US-Weihnachtskomödie „Kevin – Allein zu Haus“ im Jahr 1990. SN/1990 twentieth century fox film corporation
Macaulay Culkin in der US-Weihnachtskomödie „Kevin – Allein zu Haus“ im Jahr 1990.

Weihnachten ist, wenn Omama das Gansl bringt, Kevin allein zu Haus Einbrecher in Schach hält und Lord Fauntleroy das Herz seines grantigen Opas erweicht. In einem Jahr, in dem das Fest anders als sonst zelebriert werden muss, bildet das TV-Programm eine Konstante. Klassiker, die seit Jahrzehnten zu Weihnachten gespielt werden, feiern heuer Jubiläum. Die österreichische Familienkomödie "O Palmenbaum", die bereits am dritten Adventwochenende im ORF lief, ist 20 Jahre alt, der US-amerikanische Hit "Kevin - Allein zu Haus" 30 Jahre, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:58 auf https://www.sn.at/panorama/medien/alle-jahre-wieder-kevin-warum-wir-so-gern-dieselben-weihnachtsfilme-schauen-97367269