Medien

Andreas Vitásek: Uneitle Lebensbeichte eines Kabarettstars

Der 65-jährige Wiener hat mit "Ich bin der Andere" ein "Selbstporträt" geschrieben, das sich auch nicht scheut, die Abgründe seines Lebens offenzulegen. "Altern in Würde? Dafür sollte man seine Zeit nicht verschwenden", sagt der Autor.

Vom Andi aus Favoriten zum Filmschauspieler und Kabarettisten: Andreas Vitásek. SN/apa/expa/jakob gruber
Vom Andi aus Favoriten zum Filmschauspieler und Kabarettisten: Andreas Vitásek.

Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Buch ein Ghostwriter für Andreas Vitásek verfasst hat, ist gering. Phasenweise liest sich das Buch "Ich bin der Andere - Ein Selbstporträt" wie der Text aus einem Soloprogramm des Kabarettisten. Etwa sobald er ("Fehleinschätzungen sind übrigens eine Spezialität von mir") berichtet, wie er Peter Hajek einst abgeraten hat, eine Serie mit einem Hund in der Hauptrolle zu drehen: "Ich sagte ihm, dass das keine besonders originelle Idee sei, immerhin gab es schon ,Lassie' und ,Rin Tin ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 06:37 auf https://www.sn.at/panorama/medien/andreas-vitasek-uneitle-lebensbeichte-eines-kabarettstars-118235545