Medien

Antennen-Fernsehen in Salzburg ab 19. April in HD-Qualität

Seit 2006 gibt es digitales Antennenfernsehen in Österreich. Mit simpliTV kommt eine neue Norm. Sie steht für Fernsehen in HD-Qualität und die Möglichkeit, 40 Sender zu empfangen. Ist die Umstellung einfach?

Das Fernsehen entwickelt sich immer rasanter weiter. In Salzburg und Oberösterreich kommt es ab 19. April daher zu einer Umstellung. All jene, die über klassische Antenne oder Zimmerantenne Fernsehen empfangen, müssen sich für eine neue Norm rüsten. simpliTV heißt das Produkt, das der ORF zusammen mit Servus TV und ATV aus der Taufe gehoben hat.

Der Name soll dabei Programm sein, weil die Haushalte für die Umstellung keinen großen Installationsaufwand haben. Es ist kein Bohren notwendig. In der Regel reicht ein Empfangsgerät in Form einer simpliTV-Box oder ein simpliTV-Modul für den Fernseher und eine Zimmerantenne. Damit ist die gesamte ORF-Programmfamilie sowie 3sat, Servus TV und ATV in High Definition (HD) zu empfangen.

Michael Weber, HD-Projektkoordinator der ORF-Sendertochter ORS, fasst die Vorteile so zusammen: "Es gibt keine Installationsgebühr, die Geräte können selbst montiert werden und gehören dem Kunden, simpliTV hat eine transparente Tarifgestaltung und ist einfach zu bedienen. Und simpliTV garantiert mit High-Definition-Fernsehen ein brillant scharfes Bild und beste Tonqualität in Dolby Digital."

Wer neben diesen Grundprogrammen mehr sehen will, hat die Möglichkeit, 40 Sender für 10 Euro im Monat dazuzubuchen - ohne vertragliche Bindung. Darunter beliebte Sender wie ARD, ZDF in HD oder deutsche Privatsender wie RTL oder Pro7. Wer diese Sender auch auf einem Zweit- und Drittgerät nutzen will, für den reduziert sich der Preis pro Empfangspaket auf jeweils 4 Euro.

Um sicherzugehen, ob simpliTV bei sich zu Hause funktioniert, sollte man vorher unter www.simplitv.at seine Adresse eingeben und so einen Empfangscheck machen. "Die Antenne ist eine moderne TV-Infrastrukturtechnologie, die zu 99,99 Prozent einen störungsfreien Empfang gewährleistet", so Weber.

Als Bürge für die hohe Empfangsqualität trat bei einer Pressekonferenz zur Umstellung auch ORF-Chefredakteur Gerd Schneider persönlich auf. Er nutze simpliTV bei sich zu Hause und habe wunderbaren Empfang bei allen 40 Sendern - obwohl ein kleiner Hügel den Gaisberg verdeckt.

Auf ein interessantes Detail machte Roland Brunhofer, Direktor des ORF Salzburg, aufmerksam: "Mehr als 80 Prozent der TV-Haushalte besitzen bereits ein HD-taugliches TV-Gerät, aber nur 24 Prozent schauen damit HD-Programme." Der ORF wolle mit der neuen Initiative die Zufriedenheit der TV-Seher hoch halten, um im Wettbewerb mit anderen Sendern erfolgreich zu bleiben. Dazu komme, dass der Fernseher oft auch als Bildschirm für einen PC oder eine Spielkonsole genutzt werde. Man wolle mit der Initiative auch wieder die Aufmerksamkeit auf das Medium Fernsehen lenken.

So funktioniert die Umstellung:

Wer ist betroffen? Alle, die seit 15. März auf ORF oder Servus TV ein Laufband sehen, das auf die Umstellung hinweist.

Was ist zu tun, wenn man das Laufband sieht? In diesem Fall holt man sich im Elektrofachhandel eine neue simpliTV-Box. Die gibt es im Aktionszeitraum für ermäßigte 25 Euro. Für neuere Fernseher, die DVB-T2 empfangen können, reicht ein Zusatzmodul für zirka 10 Euro.

Muss man seinen Fernseher tauschen? Nein, der Fernseher benötigt lediglich einen HDMI-Anschluss. Ältere Geräte können weiterverwendet werden.

Und wenn ich es nicht allein schaffe? Es gibt eine Hotline,
die unter 0810/96 97 98 zwischen 8 und 21 Uhr erreichbar ist.

Warum muss man die Box freischalten lassen? Die Freischaltung soll sicherstellen, dass das Programm nur in Österreich empfangen werden kann. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von 20 Minuten.

Aufgerufen am 14.11.2018 um 07:51 auf https://www.sn.at/panorama/medien/antennen-fernsehen-in-salzburg-ab-19-april-in-hd-qualitaet-1654435

Schlagzeilen