Medien

Apple trägt iTunes zu Grabe und setzt nur mehr auf Streaming

Die Software zum Musikkauf löste einen Kulturwandel bei der Musiknutzung aus. Das Konzept ist mittlerweile überholt.

Apple trägt iTunes zu Grabe und setzt nur mehr auf Streaming SN/AP
Apple trägt iTunes zu Grabe und setzt nur mehr auf Streaming

"We're Going to Ibiza" wurde zur inoffiziellen Hymne der Regierungskrise in Österreich. Belegt wird das durch die Liedverkäufe in iTunes. Doch just in diesen Tagen kündigte Apple an, iTunes vom Markt nehmen zu wollen. Die betagte Multimedia-App, mit der man Musik kaufen, sortieren und abspielen kann, soll in einzelne Apps für Musik, Podcasts und Videoinhalte aufgeteilt werden. Für Insider kam der Schritt nicht überraschend. Bereits vor zwei Jahren kündigte Apple an, 2019 die digitalen Musikverkäufe einzustellen und auf Musikstreaming zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.05.2022 um 08:34 auf https://www.sn.at/panorama/medien/apple-traegt-itunes-zu-grabe-und-setzt-nur-mehr-auf-streaming-71311630