Medien

Ariana Huffington verlässt die "Huffington Post"

Arianna Huffington, die Gründerin der erfolgreichen Nachrichtenwebsite "Huffington Post", verlässt das Unternehmen.

Ariana Huffington verlässt die "Huffington Post" SN/EPA
Ariana Huffington sucht eine neue Herausforderung.

Wie die 66-Jährige am Donnerstag mitteilte, gibt sie ihren Posten als Chefredakteurin ab, um eine gemeinnützige Organisation zur Förderung von Gesundheit und Wohlergehen am Arbeitsplatz namens Global Thrive zu gründen und sich voll auf diese neue Aufgabe zu konzentrieren.

Die gebürtige Griechin hatte die "Huffington Post" im Jahr 2005 gegründet. Sie setzte dabei sehr konsequent auf das Konzept, die Leser zu den Inhalten des Portals beitragen zu lassen, und hatte damit einen Riesenerfolg. 2011 wurde die "Huffington Post" vom Online-Konzern AOL aufgekauft. Das Portal gibt es heute in zehn Sprachen. Die deutsche Ausgabe startete vor drei Jahren.

Huffington erlitt zwei Jahre nach der Gründung der Nachrichtenwebsite einen gesundheitlichen Kollaps. Seitdem hat sie sich dem Kampf für Arbeitsbedingungen verschrieben, die der Gesundheit förderlich sind. Einen Schwerpunkt legt sie dabei auf ausreichenden Schlaf. So richtete sie Schlafräume in der Redaktion ein. Sie schrieb auch Bücher über das Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Quelle: Apa/Afp

Aufgerufen am 22.09.2018 um 07:46 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ariana-huffington-verlaesst-die-huffington-post-1166758

Schlagzeilen