Medien

Armin Wolf ist Österreichs "Journalist des Jahres"

SN-Lokalchef Hermann Fröschl setzte sich in Salzburg durch.

Armin Wolf. SN/orf/leitner
Armin Wolf.

Mit seinem Putin-Interview schrieb Armin Wolf ein Stück österreichische Mediengeschichte. Nun wurde der "ZiB 2"-Anchorman - wohl auch für dieses Gespräch - zu Österreichs "Journalist des Jahres" gekürt. Wolf setzte sich bei der Wahl des Magazins "Der österreichische Journalist" durch, einer Mischung aus Jury- und Onlineabstimmung. Parallel wurde der 52-Jährige zum Innenpolitik-Journalist des Jahres gewählt. In derselben Kategorie landete der stellvertretende SN-Chefredakteur Andreas Koller auf Rang zwei.

Es war nicht die einzige erfreuliche Platzierung für die "Salzburger Nachrichten": Hedwig Kainberger schaffte es unter den heimischen Kulturredakteuren auf Platz fünf, Josef Bruckmoser ist die Nummer zwei bei den Wissenschaftsjournalisten. Und zu Salzburgs Journalist des Jahres wurde Hermann Fröschl gewählt, Neo-Lokalchef der SN.

Weitere Auszeichnungen gingen etwa an Corinna Milborn (Puls 4, Chefredakteurin des Jahres), Karim El-Gawhary (ORF, Außenpolitik), Renate Graber ("Standard", Wirtschaft), Hanno Settele (ORF, Unterhaltung) und Alina Zellhofer (ORF, Sport). Als Redaktion des Jahres wurde der ORF prämiert. Für sein Lebenswerk wurde Journalist Heinz Nußbaumer geehrt. Und ein Sonderpreis für Infotainment ging an Sebastian Weber und die Servus-TV-Wetterredaktion.

Quelle: SN-Hill

Aufgerufen am 30.11.2020 um 12:32 auf https://www.sn.at/panorama/medien/armin-wolf-ist-oesterreichs-journalist-des-jahres-62767117

Kommentare

Schlagzeilen