Medien

Berlusconis Mediaset kauft Radiosender Radio Montecarlo

Die italienische TV-Gruppe Mediaset im Besitz von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi konsolidiert ihre Position im Radiogeschäft.

Silvio Berlusconi. SN/AP
Silvio Berlusconi.

So hat Mediaset vom Medienunternehmer Alberto Hazan das komplette Aktienpaket an RMC Italia, Eigentümer von Radio Montecarlo, erworben. "Wir setzen unsere Investitionen im Radiobereich fort. In weniger als drei Jahren haben wir Italiens stärkste Radiogruppe, RadioMediaset aufgebaut. Dank unseres Einsatzes haben wir kleinere Radiosender, die finanzielle Probleme hatten, in eine solide Struktur umgewandelt", so Mediasets CEO, Pier Silvio Berlusconi, Sohn des Ex-Premiers. Mediaset plane weitere Investitionen im Radiobereich. Mediaset besitzt bereits Radio 105, Virgin, R101 und Subasio.

Berlusconis Mediaset rechnet im laufenden Jahr mit wachsenden Werbeeinnahmen. Der Konzern kooperiert seit kurzem auf seinem Heimatmarkt Italien mit dem bisherigen Konkurrenten Sky. Wie Mediaset mitteilte, werden künftig mehrere Bezahlsender auf dem Sky-Satellitensystem empfangbar sein. Im Gegenzug darf Sky Italia das Pay-TV-System von Mediaset nutzen, um eigene Angebote zum Publikum zu bringen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.10.2019 um 02:56 auf https://www.sn.at/panorama/medien/berlusconis-mediaset-kauft-radiosender-radio-montecarlo-39723961

Kommentare

Schlagzeilen