Medien

"Da Dokta" wird's schon richten

Die Wiener Unterwelt spielt die Hauptrolle im neuen "Tatort" mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser. Wie sich Erwin Steinhauer in der Rolle eines skrupellosen Großkriminellen austobt, ist sehenswert.

Erwin Steinhauer (Dokta), Adele Neuhauser (Bibi Fellner) und Harald Krassnitzer (Moritz Eisner).  SN/orf
Erwin Steinhauer (Dokta), Adele Neuhauser (Bibi Fellner) und Harald Krassnitzer (Moritz Eisner).

Erwin Steinhauer hat schon einmal den größten Gangster der österreichischen Fernsehgeschichte gespielt. Sein "Nationalrat Grünsteidl" in der Reihe "Trautmann" war an wirklichkeitsnaher Niedertracht und verbrecherischer Energie bis heute unübertroffen. Nun aber, im jüngsten "Tatort: Her mit der Marie!", hebt der Wiener Kabarettist und Schauspieler mit sichtbarer Freude am Milieu an, noch ein Schäuferl Verderbtheit draufzulegen. Dabei gibt es im neuen Krimi um Sonderermittler Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und seine Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) nur einen Hauptdarsteller - und er ist eine Sie: die Stadt Wien.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 01:34 auf https://www.sn.at/panorama/medien/da-dokta-wird-s-schon-richten-42048400