Medien

"Danke, dass ihr überlebt habt"

Reinhold Messner versucht sich mit 72 in einem neuen Beruf. Der Südtiroler Bergsteiger ist nun auch Regisseur. Sein erster Film dreht sich um eine der aufwendigsten Bergrettungen aller Zeiten.

Endlich geschafft. Nach stundenlangem Aufstieg stehen Gert Judmaier und Oswald Oelz am 5. September 1970 auf der Spitze des Mount Kenya, des zweithöchsten Bergs Afrikas. Jenes Gefühl macht sich breit, das einem wohl nur eine sportliche Höchstleistung geben kann. "Wir hätten die ganze Welt umarmen können. Es war einer der Höhepunkte unseres Lebens", beschreibt Gert Judmaier. Doch Judmaier konnte nicht ahnen, dass dieses sein Leben nur wenige Minuten später fast beendet sein sollte. Beim Abstieg vom Gipfel löste sich plötzlich ein Stein. Der Tiroler stürzte zwölf Meter tief - und prallte auf nackten Fels. Judmaier überlebte zwar schwer verletzt, der Jungarzt diagnostizierte selbst einen offenen Unterschenkelbruch. Doch ihm war ebenso bewusst, dass diese Verletzung einem Todesurteil gleichkam. Denn eine Bergung auf dem 5200 Meter hohen Mount Kenya war 1970 im Grunde unmöglich.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 04:22 auf https://www.sn.at/panorama/medien/danke-dass-ihr-ueberlebt-habt-984964