Medien

Das hat Lee Marvin mit "Star Trek" gemeinsam

Chicago ist als Gangstermetropole ein Begriff, zugleich liefert die Stadt viel Stoff für eine große Zahl von Kinofilmen und Fernsehserien. Im Schatten der bekanntesten von allen, "Chicago 1930" (The Untouchables, 1959 bis 1963 produziert) mit Robert Stack als Eliot Ness), steht ein wenig zu Unrecht die Serie "Dezernat M" (M Squad). Sie entstand zeitlich fast unmittelbar vor den "Untouchables", von 1957 bis 1960. Die 25 Minuten langen Episoden brachten den bereits etablierten Kinostar Lee Marvin auch im Fernsehen groß heraus. Sein Lieutenant Ballinger (sic!) vom Illinois Police Department in Chicago setzt sich rabiat über Grenzen hinweg und arbeitet am liebsten im Alleingang, wobei er seine imposante physische Präsenz zum Tragen kommt. In einigen Episoden wirken die späteren "Star Trek"-Ikonen "Mr. Spock" Leonard Nimoy und "Pille" DeForest Kelly mit. "Dezernat M" gilt als Inspiration für die "Nackte Kanone". Und die Kennmelodie stammt von Count Basie.Dezernat M. 12 Folgen zu insgesamt 290 Minuten. 2DVD, Pidax

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 10:43 auf https://www.sn.at/panorama/medien/das-hat-lee-marvin-mit-star-trek-gemeinsam-342592