Medien

"Das Pensum zu reduzieren war mein Wunsch"

Michael Fleischhacker gibt die Chefredaktion von NZZ.at ab. Und das hat stark mit Salzburg zu tun.

"Das Pensum zu reduzieren war mein Wunsch" SN/servus tv/seeger
Michael Fleischhacker.Michael Fleischhacker.

Wirtschaftsredakteur Lukas Sustala löst im November Michael Fleischhacker als Chefredakteur von NZZ.at ab, dem Österreich-Ableger der "Neuen Zürcher Zeitung". Was Michael Fleischhacker nun plant, beschreibt er im Interview.

SN: Herr Fleischhacker, wieso sind Sie bald nicht mehr Chefredakteur von NZZ.at?
Michael Fleischhacker: Der Wechsel erfolgt aus zwei Gründen. Erstens bedingt mein verstärktes Engagement als Talk-Moderator bei Servus TV zwei Tage Anwesenheit in Salzburg. Da aber die Leitung einer Redaktion tägliche Anwesenheit erfordert, konzentriere ich mich auf meinen publizistischen Beitrag - im gleichen Umfang wie bisher. Zweitens werden wir in diesem Herbst die nächste Ausbaustufe von NZZ.at auf den Markt bringen. Eine gute Gelegenheit, das mit einer frischen Kraft an der Spitze zu tun.
SN: Ging die Entscheidung von Ihnen aus?

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:20 auf https://www.sn.at/panorama/medien/das-pensum-zu-reduzieren-war-mein-wunsch-1045813