Medien

"Datum" schenkt sich zum 15. Geburtstag ein Buch

Das Monatsmagazin "Datum" feiert seinen 15. Geburtstag und beschenkt sich selbst und die Leser aus diesem Anlass mit einem Buch.

In "Wo sind wir hier eigentlich" haben die Autoren insgesamt 51 prominente Personen zu Gesprächen über Österreich geladen. Nicht weniger als "Das ganze Land in einem Buch - Österreichs größter Stammtisch" soll der Band bieten.

Chefredakteur Stefan Apfl, Herausgeber Sebastian Loudon und Geschäftsführer Alexander Zach haben dieses Ergebnis eines wahren Gesprächsmarathons herausgegeben. Zu Wort kommen (ehemalige) Politiker wie Heinz Fischer oder Heide Schmidt, Journalisten (etwa Armin Wolf, Anneliese Rohrer), Künstler, Schauspieler, Persönlichkeiten der Wirtschaft und zahlreiche andere, von denen anzunehmen ist, dass sie etwas zur Lage der Nation zu sagen haben (oder die das ohnehin regelmäßig tun).

Gegründet 2004 von Klaus Stimeder und Hannes Weyringer, kann das "Datum" auf 15 durchaus wechselvolle Jahre zurückblicken. Nach einigen Jahren unter dem Dach von Horst Pirkers Medecco-Holding ab 2013 übernahm 2016 Apfl das Blatt, er fand im früheren LIF-Vorsitzenden Zach einen Partner. Diesen Oktober jährt sich somit auch der damalige Neustart zum dritten Mal.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.09.2019 um 01:48 auf https://www.sn.at/panorama/medien/datum-schenkt-sich-zum-15-geburtstag-ein-buch-75973612

Kommentare

Schlagzeilen