Medien

Der chinesische Großangriff auf Apple

Huawei produziert erst seit 2011 eigene Smartphones. Dennoch ist der chinesische Tech-Konzern bereits die Nummer drei auf dem Markt.

Ein Drittel der Weltbevölkerung nutzt seit Jahren Technik von Huawei - meist ohne es zu wissen. Der Riese aus Shenzhen mauserte sich nach der Gründung 1987 zum führenden Netzwerkausrüster, in Österreich basieren die Netze von A1, T-Mobile und "3" auf Huawei-Technologie. Im Interview erläutert Joe Kelly, Leiter der Global Corporate Communication bei Huawei, wieso eine Marktführerschaft nicht genug ist. Und wie man mit den Vorwürfen der Spionage umgeht.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 25.06.2018 um 04:16 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-chinesische-grossangriff-auf-apple-261079