Medien

Der Getty-Mythos und das liebe Geld

Der Milliardärsenkel John Paul Getty III. wird 1973 in Rom auf offener Straße entführt. Ein Tauziehen um die Freilassung des jungen Mannes bleibt aus: Die Mutter ist bettelarm, der Vater rauschgiftsüchtig und Opa J. P. Getty will nicht zahlen: "Ich habe 14 Enkel, wenn ich jetzt zahle, werden demnächst alle 14 entführt sein."

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 10.12.2018 um 04:14 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-getty-mythos-und-das-liebe-geld-38904037