Medien

Der harte Kampf der Privat-TV-Nachrichten

RTL II kürzt die Newsschiene radikal; auch eine Salzburgerin ist betroffen. Ist das öffentlich-rechtliche Nachrichtenangebot zu stark für die Privaten?

Kathi Wörndl moderiert noch bis Oktober für RTL II. SN/privat
Kathi Wörndl moderiert noch bis Oktober für RTL II.

Die Begründung hätte nicht knapper ausfallen können: Es sei eine "programmstrategische Maßnahme", verlautbarte die RTL-II-Pressestelle auf SN-Anfrage. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Privatsender sein Nachrichtenangebot zusammenstutzt. Ab 3. September verlieren die "RTL II News" nach 25 Jahren ihren Sendeplatz um 20 Uhr - und werden verkürzt um 17 Uhr ausgestrahlt. Dazu werden die Ausgaben an Wochenenden und Feiertagen gestrichen. Bereits Anfang des Jahres hatte RTL II sein wöchentliches "Nachrichtenjournal" eingestellt.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 11.12.2018 um 06:16 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-harte-kampf-der-privat-tv-nachrichten-39152140