Medien

Der harte Weg von der TV- auf die Polit-Bühne

TV-Richter Alexander Hold zieht ins bayerische Parlament ein. Quereinsteiger gab es auch in Österreich - mit unterschiedlichem Erfolg.

Zuerst TV und Film, dann Politik: Ronald Reagan, Cynthia Nixon und Clint Eastwood (oben von links) sowie Arnold Schwarzenegger und Herbert Fux (unten von links). SN/ap (2)/afp (2)/dpa, montage: dopsch
Zuerst TV und Film, dann Politik: Ronald Reagan, Cynthia Nixon und Clint Eastwood (oben von links) sowie Arnold Schwarzenegger und Herbert Fux (unten von links).

Für viele Privat-TV-Fans war er ein täglicher Begleiter: Zwölf Jahre lang entschied Alexander Hold in seiner Gerichtsshow über fiktive Fälle. Gezählte 2040 Folgen von "Richter Alexander Hold" liefen von 2001 bis 2013 im Nachmittagsprogramm von Sat.1. Und noch heute wiederholt der Ableger Sat.1 Gold die Folgen nahezu täglich.

Der Hauptdarsteller hat aber inzwischen eine andere Karriere eingeschlagen. Statt im TV-Studio sitzt Alexander Hold demnächst im bayerischen Parlament: Als Abgeordneter der Freien Wähler hat es der 56-Jährige in den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 11:55 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-harte-weg-von-der-tv-auf-die-polit-buehne-59654011