Medien

Der Österreicher, der Hitler stürzen wollte: TV-Doku zu Robert Bernardis

Robert Bernardis. SN/orf/epo film/ingeborg heidlberger
Robert Bernardis.

Den Namen Claus Graf von Stauffenberg kennt man. Dank des Geschichtsunterrichts. Und auch dank Hollywood: In "Operation Walküre" spielte Tom Cruise jenen Wehrmachtsoffizier, der 1944 versuchte, Adolf Hitler im Führerhauptquartier mit einer Bombe zu töten. Robert Bernardis kennen hingegen nur die wenigsten. Er wird weder im Film erwähnt noch ist er essenzieller Bestandteil des Geschichtsunterrichts. Dabei spielte der Innsbrucker eine entscheidende Rolle bei der Planung des Attentats und dessen Folgen. Er setzte etwa den Staatsstreich in Wien in Gang. Doch der Aufstand scheiterte. Und die Verschwörer inklusive Bernardis wurden qualvoll erhängt.

Eine "Menschen & Mächte"-Doku, heute, Mittwoch, um 22.30 Uhr auf ORF 2, widmet sich "dem vergessenen Helden" Robert Bernardis, der heuer 110 Jahre alt geworden wäre. Die Filmemacher trugen bislang weitgehend unbekanntes Akten-, Film- und Fotomaterial zusammen, einige Szenen wurden nachgestellt. Dadurch entstand eine Doku, die zeigt, dass Bernardis nicht nur Widerstandskämpfer war, sondern auch jahrelang Befürworter des NS-Regimes.

Parallel stellt der Film den Anschlag auf Hitler nach - und eruiert, was passiert wäre, wenn die Tasche mit der Bombe nicht von einem NS-Offizier verstellt worden wäre.

Robert Bernardis - ein vergessener Held, heute, Mittwoch, um 22.30 Uhr auf ORF 2

Aufgerufen am 19.09.2018 um 02:57 auf https://www.sn.at/panorama/medien/der-oesterreicher-der-hitler-stuerzen-wollte-tv-doku-zu-robert-bernardis-39931603

Kommentare

Schlagzeilen