Medien

Die lokale Tageszeitung ist laut Studie "unverzichtbar und sinnvoll"

Lokaler Journalismus ist nicht nur für die persönliche Orientierung der Menschen relevant. Er ist auch sehr wichtig für die gesamte Gesellschaft, meinen 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland.

Regionaler Journalismus wird wertgeschätzt. SN/fotolia/mhp/hssel
Regionaler Journalismus wird wertgeschätzt.

Zeitungen sind für viele Menschen eine unverzichtbare Informationsquelle für Nachrichten aus ihrem direkten Umfeld. Das ist das markante Ergebnis der deutschen Studie "Zeitungsqualitäten 2022" der Marktforschungstochter ZMG des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV). Für 76 Prozent der Befragten ist die lokale oder regionale Tageszeitung für Neuigkeiten aus ihrer Region "unverzichtbar und sinnvoll". Dahinter folgt das Internet mit 71 Prozent, alle anderen Mediengattungen schneiden bei regionalen Informationen deutlich schlechter ab.

90 Prozent der Befragten gaben an, dass lokaler Journalismus nicht nur für die persönliche Orientierung, sondern für die gesamte Gesellschaft wichtig sei. Immer wichtiger werden dabei auch digitale Zeitungskanäle, wie die Studie ergab: 56 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen die kostenfreien Artikel im Internet nicht ausreichen, um ausreichend informiert zu sein. Bezahlpflichtige Lokal- und Regionalnachrichten im Web werden daher immer stärker geschätzt. 44 Prozent der Befragten stimmen folgendem Satz zu: "Für vertrauenswürdige Lokal- und Regionalnachrichten im Internet bin ich bereit zu zahlen."

Aufgerufen am 29.05.2022 um 01:46 auf https://www.sn.at/panorama/medien/die-lokale-tageszeitung-ist-laut-studie-unverzichtbar-und-sinnvoll-119257954

Kommentare

Schlagzeilen