Medien

Die Salzburger Medienfrauen wählten einen neuen Vorstand

Einstimmig fiel die Wahl bei der Generalversammlung der Salzburger Medienfrauen im Kavalierhaus Klessheim aus: 48 stimmberechtigte Frauen aus Journalismus, PR und Sozialen Medien bestätigten Tanja Gratzer und Petra Ummenberger am Donnerstagabend für die kommenden zwei Jahre als Präsidentinnen.

Der Vorstand v.l.n.r.: Claudia Höckner-Pernkopf, Michaela Hessenberger (beide Erzdiözese Salzburg), Petra Ummenberger (Miele), Nadine Ratzenberger (Agentur Brunner), Tanja Gratzer (Kalea), Dagmar Köttl (Inspire), Gerlinde Kämmerer (quergefragt) und Sabrina Glas (SN). SN/susi berger
Der Vorstand v.l.n.r.: Claudia Höckner-Pernkopf, Michaela Hessenberger (beide Erzdiözese Salzburg), Petra Ummenberger (Miele), Nadine Ratzenberger (Agentur Brunner), Tanja Gratzer (Kalea), Dagmar Köttl (Inspire), Gerlinde Kämmerer (quergefragt) und Sabrina Glas (SN).

Neben den Präsidentinnen Petra Ummenberger (Miele) und Tanja Gratzer (Kalea) wurden Claudia Höckner-Pernkopf, Michaela Hessenberger (beide Erzdiözese Salzburg), Nadine Ratzenberger, Martina Kaps (beide Agentur Brunner), Dagmar Köttl (Inspire), Gerlinde Kämmerer (quergefragt) und Sabrina Glas (SN) in den Vorstand gewählt.

Beim anschließenden Sommerfest stand das Netzwerken im Vordergrund.

Insgesamt umfasst das Netzwerk der Salzburger Medienfrauen mehr als 200 Frauen aus den Bereichen Journalismus, PR und Social Media.

Mehr dazu gibt es unter www.salzburgermedienfrauen.at

Aufgerufen am 26.10.2021 um 09:37 auf https://www.sn.at/panorama/medien/die-salzburger-medienfrauen-waehlten-einen-neuen-vorstand-109611925

"Entfesselte Wirtschaft schadet uns"

"Entfesselte Wirtschaft schadet uns"

In Deutschland wurde heuer ein Lieferkettengesetz beschlossen. In den Niederlanden und Frankreich werden Unternehmen bereits für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen entlang der Lieferkette, bei …

Kommentare

Schlagzeilen