Medien

Die Wahl im Netz, im Netz der Wahl

Eine Plattform, die vom Obmann der EU-Austrittspartei betrieben wird, der Videohit einer 89-Jährigen und FPÖ-Kritiker, die angeblich zu Unrecht gebannt wurden: Was das Netz vor der Bundespräsidentenwahl bewegt.

Die Wahl im Netz, im Netz der Wahl SN/fotolia/can yesil/facebook
Eine Collage verschiedener Postings auf den Facebook-Seiten von Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen.Eine Collage verschiedener Postings auf den Facebook-Seiten von Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen.

Das Internet entscheide keine Wahl. Das gaben Politologen noch vor der Bundespräsidentenwahl 2010 zu Protokoll. Mittlerweile hat sich das Bild gedreht: Facebook, Google & Co. haben etwa die US-Wahl maßgeblich beeinflusst. Und auch für die Bundespräsidentenwahl wird Ähnliches prophezeit. Doch was hat sich im Netz dieser Tage getan? Welche Entwicklungen könnten die Wahl beeinflussen?

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 07:11 auf https://www.sn.at/panorama/medien/die-wahl-im-netz-im-netz-der-wahl-843133