Medien

Ein Klick auf Facebook kann teuer werden

Ein einziger Fingerstrich auf Social Media könnte zahlreiche Österreicherinnen und Österreicher rund 4500 Euro kosten.

Selbst ein simples „Gefällt mir“ könnte rechtliche Folgen haben. SN/AFP
Selbst ein simples „Gefällt mir“ könnte rechtliche Folgen haben.

Wie diese Woche bekannt wurde, hat die Frau von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) all jene mit Entschädigungsforderungen eingedeckt, die ein Posting zu ihrer Person geteilt haben. In dem Post wird die falsche Behauptung aufgestellt, Nehammers Ehefrau arbeite bei Hygiene Austria, dem Unternehmen des Ehemanns der Büroleiterin von Kanzler Kurz - und würde deshalb bei der Produktion von Coronamasken mitverdienen. Laut "Kurier" sind fast tausend Social-Media-Nutzer von der Entschädigungsaufforderung samt Klagsdrohung betroffen. Für Nehammers Anwalt, Michael Rami, ist die Sachlage eindeutig: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 09:44 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ein-klick-auf-facebook-kann-teuer-werden-107287345